M 221
Studiomikrofon
impulstark
Produktbild M 221
  • Kondensatormikrofon
  • Kugel
  • Kleinmembrankapsel
  • Nickelmembran
  • Transistorverstärker
  • Phantomspeisung P48

Studiomikrofon M 221

Beschreibung

Das Kondensatormikrofon M 221 vereint universelle Kleinmembran-Kapseltechnologie mit einer Metallmembran und einem modularen Vorverstärker. Durch die Verwendung einer bauartgeprüften Messmikrofonkapsel in Kombination mit einem in der Aufnahmetechnik üblichen Vorverstärker mit 48V Phantomspeisung werden ein konstanter Amplituden- und Phasenfrequenzgang sowie besonders langzeitstabile Übertragungseigenschaften erreicht.

Das M 221 eignet sich durch seinen kleinen Kapseldurchmesser besonders für Anwendungen, bei denen eine möglichst geringe Beeinflussung des Schallfeldes gewünscht ist. Es empfiehlt sich als Hauptmikrofon für Aufnahmen, die über einen gewissen Raumanteil verfügen sollen ebenso wie als Stützmikrofon für die sehr nahe Abnahme von Instrumenten, bei denen es auch auf eine originalgetreue Übertragung tiefer Frequenzen ankommt. Darüber hinaus kann es zum Aufbau mehrkanaliger Hauptmikrofonanordnungen wie AB-Stereofonie oder Decca Tree verwendet werden, wofür es mit seinen präzisen und langzeitstabilen Übertragungseigenschaften besonders geeignet ist. Durch die als Druckempfänger ausgeführte Kapsel weist das M 221 ein hervorragendes Transien tenverhalten auf, und ist dadurch besonders zur Aufnahme von stark impulshaltigen Instrumenten geeignet. Mit den beiden mitgelieferten Kugelaufsätzen unterschiedlicher Größe lässt sich bei Bedarf eine Anhebung im Hochtonbereich zur Erhöhung der Präsenz sowie zum Ausgleich des Hochtonabfalls im Diffusfeld auf akustischem Wege erzeugen. Das M 221 kann auch bei ungünstigen klimatischen Bedingungen eingesetzt werden, vor allem hinsichtlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit, wofür als Zubehör der Trockenadapter TA 202 erhältlich ist.

Der Betrieb des M 221 mit dem Kugelaufsatz KA 3 bewirkt eine Anhebung des Amplitudenfrequenzgangs, der bei ca. 1 kHz beginnt und ab ca. 4 kHz konstant bei 3 dB bis hinauf zu ca. 12 kHz verläuft. Bei Anwendung des Kugelaufsatzes KA 4 beginnt die Hochtonanhebung ebenfalls bei ca. 1 kHz und verläuft konstant bei 3 dB zwischen 3 kHz und 12 kHz.